Mit angepassten Lernformen die Fähigkeit fördern und entwickeln

In unserer Institution haben Jugendliche, die von der Invalidenversicherung unterstützt werden, die Möglichkeit, eine ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechende Ausbildung zu absolvieren. Die ESB bietet Grundausbildungen auf allen Ausbildungsstufen an: Lehre, Attestausbildung, praktische Ausbildung nach INSOS (INSOS PrA) und IV-Anlehren.

Verschiedene Lernstufen ...

Auf den Stufen Lehre, Attest und INSOS PrA ist das Ziel, nach abgeschlossener Grundausbildung eine Anschlusslösung im ersten Arbeitsmarkt mit rentenverminderndem Lohn zu finden. Auf diesen Stufen spielt die Vermittlung von Fachwissen eine entscheidende Rolle. Bei der INSOS PrA-Ausbildung erfolgt dies in unserer hausinternen Berufsschule.

Auf der Stufe IV-Anlehre sollen mit den schwächeren Jugendlichen die Grundqualifikationen des Arbeitslebens eingeübt werden, so dass sie an einem geschützten Arbeitsplatz in einer geschützten Werkstatt oder aber auch - wenn möglich - im ersten Arbeitsmarkt eine Anschlusslösung finden können. Besonderes Augenmerk wird hier auch auf das Einüben einer möglichst selbständigen Wohnform und auf den Aufbau sozialer Kompetenzen gelegt. Die Jugendlichen besuchen einen Tag pro Woche den internen Schulunterricht. Die Schule ist bestrebt, die Grundqualifikationen des Arbeits- und Alltagslebens mit der Praxis zu vernetzen. Sport- und Musikunterricht ergänzen das Angebot.

... und verschiedene Wohnmöglichkeiten

Die Lernenden können während der Ausbildung entweder in einer Jugendwohngruppe der ESB wohnen oder von zu Hause aus die Ausbildung besuchen. In den Wohngruppen werden die Jugendlichen auf eine möglichst selbständige Bewältigung des Alltags vorbereitet.

 

Unser Betrieb ist ISO 9001:2015, ISO 14001:2015, SODK Ost+ zertifiziert